5 Gründe warum Du Frühsport machen solltest

5 Gründe für Frühsport

Wenn es um Bewegung geht, ist die beste Tageszeit für Deine Trainingseinheit eine, an Die Du Dich konsequent halten kannst. Jeder Mensch ist anders. Die “richtige” Trainingszeit hängt von vielen Faktoren wie Deine Vorlieben, Lebensstil und Körper ab.

Es gibt aber einige vielversprechende Gründe, die dafür sprechen Frühsport zu tun. Insbesondere dann, wenn Du nach hinten hin aufgrund Deines Berufs, zu wenig Zeit für Sport hast.

1.Erhöhte Aufmerksamkeit während des Trainings

Frühsport kann besser auf die natürlichen Hormonschwankungen Deines Körpers abgestimmt sein.

Cortisol ist ein Hormon, das uns wach und aufmerksam hält. Es wird oft als Stresshormon bezeichnet, verursacht aber nur dann Probleme, wenn zu viel oder zu wenig davon vorhanden ist.

Typischerweise nimmt das Cortisol morgens zu und abends ab. Seinen Höhepunkt erreicht es gegen 8 Uhr morgens.

Hast Du einen gesunden zirkadianen Rhythmus, ist Dein Körper zu dieser Zeit möglicherweise besser für Sport ausgerüstet.

2.Mit Frühsport fühlst Du Dich energetischer

Körperliche Aktivität ist ein natürliches Mittel gegen Stress. Während des Trainings bildet Dein Gehirn mehr Endorphine, die “Wohlfühl-Neurotransmitter”. 

Frühsport ist eine gute Möglichkeit, den Tag positiv zu beginnen. Du wirst ein Erfolgserlebnis haben, das Dir einen optimistischen Ausblick auf die bevorstehende Arbeit gibt.

3. Sport am Morgen kontrolliert Deinen Appetit

Bewegung hilft Dir Deinen Appetit zu regulieren, da es das Hunger-und Sättigungshormone reduziert. 

Dein Gehirn  reagiert stärker auf Essen, wenn Du morgens keinen Sport betreibst.  Frühsport kann die Reaktion des Gehirns auf Essen Signale verbessern. Das widerum reduziert Dein Risiko während der Arbeit zu snacken und Deine Diät zu sabotieren.

4. Frühsport kann Deinen Schlaf verbessern 

Frühsport kann Deine Lösung für schlechten Schlaf sein.

Betreibst Du nämlich morgendlich Sport, verbringst du idR. mehr Zeit im Tiefschlaf und erlebst weniger nächtliches Erwachen. Hinzu kommt, dass Du weniger Zeit zum Einschlafen benötigst.

Das morgendliche Training im Freien bietet noch mehr schlafbezogene Vorteile. Die Lichtexposition zu Beginn des Tages kann helfen, den Melatoninspiegel in der Nacht zu erhöhen. Dadurch bist du Abends müder.

5. Sport am Morgen ist der beste Wecker

Was weckt Dich besser, als ein frische Brise Luft und die klare Morgensonne?

Sich früh am morgen Sonnenstrahlen auszusetzen ist nicht nur ein Stimmungs Booster, sondern das Aufwach Signal für Deinen Körper: Das Schlafhormon Melatonin wird unterdrückt.

Fazit

Ziehst Du es in Betracht sportlich aktiver zu werden, solltest Du Frühsport in Betracht ziehen. Frühes Training wird Dir helfen energetischer, konzentrierter und optimistischer in den Tag zu starten. All das fließt positiv in Deinen Beruf ein und vor allem Dein Wohlbefinden über den gesamten Tag.

Ist für Dich nicht möglich Frühsport zu betreiben, dann reserviere Dir einfach immer 1-2 Stunden des Tages für Sport.

Kontaktiere uns, wenn Du Hilfe beim optimalen Training in der Früh benötigst




Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.